Flagge GB

HiTECer Reisemobilclub zum 10-ten Mal in Hofgeismar

Anlässlich des 10-ten Treffens zur Jahreshauptversammlung des“ HiTECer Reisemobilclubs“ haben Bürgermeister Markus Mannsbarth, der Erste Stadtrat Günter Ebel, der Hauptmann der Stadtwache, alias Dr. Claus Schubert und Christina Wismach von der Tourist-Info „Märchenland Reinhardswald“ die Mitreisenden Clubmitglieder am vergangenen Freitag auf dem Wohnmobilstellplatz „Sälber Tor“ mit einem Willkommensgeschenk begrüßt. Bürgermeister Markus  Mannsbarth sagte: „Es ist für uns eine Ehre, Sie alle in unserem schönen Städtchen hier auf dem tollen, stadtnahmen Wohnmobilplatz, bereits zum 10-ten Mal als unsere Gäste willkommen heißen zu dürfen. Es freut mich bzw. uns alle, dass Sie sich auch in diesem Jahr für den Sitzungsort/das Reiseziel „Hofgeismar“ entschieden haben und wünschte der ganzen Gruppe einen angenehmen Aufenthalt in Stadt und Region. Er freue sich bereits schon heute auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Foto Stadt Hofgeismar: (von links nach rechts) Bruno Schmitt (Vorsitzender des HiTECer-Reisemobilclub), Bürgermeister Markus Mannsbarth, Erster Stadtrat Günter Ebel, Hauptmann der Stadtwache alias Dr. Claus Schubert

 

Nachdem sich die „Hitecer“ bereits am Freitag mit Blumen und Geschenken beim Bürgermeister etc. bedankt haben, sagen sie heute nochmals auf eine ganz besondere Art und Weise Dankeschön bei der Stadt Hofgeismar und spenden 300,-- Euro für das geplante „Dornröschen-Denkmal“! Lt. dem Vorsitzenden, Bruno Schmitt, sind am vergangenen Wochenende zirka 50 Wohnmobile nach Hofgeismar angereist - manche Wohnmobilisten seien von Anfang an dabei. Sie kommen aus dem gesamten Bundesgebiet nach Nordhessen angefahren,  die weiteste Anfahrt hatten dieses Mal Wohnmobilfreunde mit zirka 540 Kilometern.  Des Weiteren sagt er,  der Club habe sich damals für Hofgeismar entschieden, weil es einer der tollsten Plätze ist und lobte insbesondere die Gastfreundschaft der örtlichen Gastronomie  und den guten Service in der Tourist-Information.

 

Und in diesem „Jubiläumsjahr“ möchte der Club, auf Initiative des Mitglieds Manfred Spliethoff, mit einem spontan gesammelten Geldbetrag  einen aktiven Beitrag zur Entstehung des Dornröschen-Denkmals leisten.

 

Der Vorsitzende des Heimat- und Verkehrsvereins, Wilfried Eckart, bedankt sich für das tolle Engagement und nahm die Geldspende bei herrlichstem Maiwetter vor der Tourist-Info in Empfang und versprach, dass ein Hinweis auf der Spendertafel sicher sei. Außerdem hofft er, dass sich die Mitglieder des Clubs bereits beim nächsten Treffen in 2017 an dem schönen neuen Dornröschen-Denkmal auf dem Marktplatz erfreuen können. Denn laut dem Vorsitzenden des Reisemobilclubs,  ist der 11. Aufenthalt bereits mit Ziel Hofgeismar in Planung.

 

Foto Stadt Hofgeismar: (von links nach rechts) Frau Spliethoff (HiTECer), Wilfried Eckart ( 1. Vorsitzender Heimat- und Verkehrsverein Hofgeimar), Frau Boxberger (HiTECer),Herr Spliethoff (HiTECer) und Bruno Schmitt (1. Vorsitzender des HiTECer-Reisemobilclub)