Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Märchenhafte Unterkünfte finden
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm
Veranstaltungen finden

Bad Karlshafen

Herzlich willkommen in der Barock- und Kulturstadt Bad Karlshafen und dem benachbarten über 1075-jährigen geschichtsträchtigen Helmarshausen.

Die von Landgraf Carl 1699 erbaute Barockstadt Bad Karlshafen ist eine wahre Perle im Naturpark Reinhardswald. Zusammen mit dem über 1075-jährigen Helmarshausen und der Besiedlung durch die Hugenotten macht sie die europäische Kultur- und Glaubensgeschichte von Mittelalter bis Barock erlebbar.

Die feine Verbindung von barocker Atmosphäre und den Annehmlichkeiten eines modernen Urlaubs- und Gesundheitsortes stellen eine einzigartige Mischung dar. Besonders beliebt ist das „neue Herz“ der Planstadt, der Binnenhafen mit Schleuse, mitten im Zentrum der barocken Altstadt. Im Frühjahr 2019 wurde der historische Hafen wieder für den Schiffsbetrieb geöffnet und ist von der Weser aus über eine neue Schleuse mit kleinen Yachten und Sportbooten befahrbar.

Vom Hafen aus führt die Weserpromenade zu weiteren Highlights Bad Karlshafens. Das Gradierwerk und die Weser-Therme liegen direkt am Flussufer. Wer etwas für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden tun möchte ist hier genau richtig. Durch die Sole fühlt man sich hier fast wie am Meer. Tief einatmen, im Wasser entspannen und die Wärme in den Saunen genießen. Massagen und weitere Anwendungen sind buchbar.

Bad Karlshafen ganz im Norden des Naturparks hat eine Menge zu bieten. Kulturliebhaber, Naturbegeisterte und Wassersportler fühlen sich hier gleichermaßen wohl. Herzlich willkommen!

Bewegende Geschichte:

Bad Karlshafen wurde 1699 von Landgraf Carl zu Hessen als Umschlagsplatz mit Stadthafen an der Weser erbaut. Er wollte die Zölle in Hann. Münden umgehen und von hier einen Kanal bis zur Residenzstadt Kassel bauen, den Landgraf-Carl-Kanal. Vom Kanal (heute Diemelkanal genannt) sind nur einige Kilometer gebaut worden, Stadt und Hafen stehen hingegen bis heute und erfreuen sich großer Beliebtheit.

Die architektonische Klarheit der weißen Häuser-Karrees beiderseits des Hafenbeckens, das repräsentative Rathaus mit Glockenspiel, das Zollhaus und die ehemalige Posthalterei von Thurn und Taxis prägen das noch heute unverwechselbare Gesicht Bad Karlshafens.

Auch die Ansiedlung der Hugenotten prägt die Geschichte und das Stadtbild Bad Karlshafens. Die französischen Glaubensflüchtlinge sollten mit ihren speziellen Fertigkeiten insbesondere die Textilindustrie in Schwung bringen. Viele Häuser der Stadt wurden zu diesem Zweck erbaut. Textilproduktion und –handel liefen aber nur mit begrenztem Erfolg. Heute portraitiert das Deutschen Hugenottenmuseum die Geschichte der französischen Glaubensflüchtlinge. Ein Besuch sollte in jedem Fall eingeplant werden.

Die benachbarte Klosterburgstadt Helmarshausen, die bereits im Jahr 944 erste urkundliche Erwähnung fand und seit 1230 Stadtrechte und eine eigene Münz- und Markthoheit hatte, gehört seit 1972 zu Bad Karlshafen. Die romanische Krukenburg, die alten Klostergebäude und zahlreiche mittelalterliche Fachwerkhäuser bestimmten noch heute das Stadtbild. Das Benediktinerkloster war Reichsabtei und im frühen Mittelalter mit seiner Malschule und Goldschmiedewerkstatt weltberühmt. Hier wurde unter anderem das einzigartige Evangeliar Heinrich des Löwen geschaffen. Es gilt als eines der teuersten Bücher der Welt. Im Museum im Alten Rathaus in Helmarshausen und in der Stadtkirche ist je eine Faksimile-Ausgabe des Evangeliars mit den herrlich gestalteten Seiten zu besichtigen. Eine Ausstellung zur Buchmalerei im Mittelalter ergänzt die Präsentation.

Das solltet ihr auf keinen Fall in Bad Karlshafen verpassen:

Ruine Krukenburg

Bad Karlshafen

Die Krukenburg ist eine sehenswerte Ruine einer ehemaligen Kirchenburg mit unvergleichlicher Aussicht über Helmarshausen, das Diemeltal und den Reinhardswald.

Details

Weser-Therme

Bad Karlshafen

Direkt am Weserufer gelegen, bietet die Weser-Therme mit Saunaland, Gastronomie sowie Massage- und Kosmetikbereich alles für einen Tag Auszeit oder ein paar entspannte Stunden.

Details

Deutsches Hugenotten-Museum

Bad Karlshafen

In der ehemaligen Tabakfabrik in der Hugenottenstadt Bad Karlshafen wird die Geschichte der französischen Glaubensflüchtlinge erlebbar.

Details

Museum im Alten Rathaus Helmarshausen

Bad Karlshafen

Das Museum zeigt Buchmalkunst und Goldschmiedearbeiten im Mittelalter

Details

Ehemalige Benediktiner-Abtei Helmarshausen

Bad Karlshafen

Die Überreste der ehemaligen Benediktiner-Abtei sind stumme Zeugen der schillernden Geschichte des Stadtteils Helmarshausen. Im Mittelalter beherbergte sie eine Malschule und Goldschmiedewerkstatt von europäischer Bedeutung.

Details

Barockhafen Bad Karlshafen

Bad Karlshafen

Der Hafen ist der Gründungsanlass und Mittelpunkt der beeindruckenden barocken Planstadt Bad Karlshafen und bildet auch städtebaulich die Hauptachse der Stadt!

Details

Weserschifffahrt "Hessen"

Bad Karlshafen

Erkundet das Dreiländereck ab Bad Karlshafen vom Wasser aus mit Schiffahrten auf dem Weserschiff "Hessen".

Details

Gradierwerk Bad Karlshafen

Bad Karlshafen

Am Gradierwerk entspannen, salzhaltige Luft einatmen und den Stress des Alltags von sich abfallen lassen, das ist Erholung.

Details
loader
Menü

Adresse

Tourist-Information Bad Karlshafen

Weserstraße 19
34385
 Bad Karlshafen

Telefon +49 5672 9226140

touristinfo@badkarlshafengmbh.de
Website